Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Verkehrssicherheitstage 2022 – Begleitete Touren für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer

Verkehrssicherheitstage 2022
Verkehrssicherheitstage 2022 – Begleitete Touren für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer
Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause lädt das Netzwerk „Am Limit lenkt der Zufall“ in diesem Jahr wieder zu seinen Verkehrssicherheitstagen für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer ein.

Die Vorfreude ist jetzt schon groß: Nach zwei Jahren pandemiebedingter Unterbrechung kann das Netzwerk „Am Limit lenkt der Zufall“ in diesem Jahr wieder zu seinen Verkehrssicherheitstagen für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer einladen. An insgesamt sechs Terminen geht es ab Mitte Mai wieder in begleiteten Touren durchs Bergische. Das Ziel: Mehr Sicherheit für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer – und weniger Unfälle in der Saison 2022.

Dies sind die Termine:

Sonntag, 15. Mai (ausgebucht)

Sonntag, 12. Juni (ausgebucht)

Sonntag, 26. Juni (ausgebucht)

Mittwoch 6. Juli,

Mittwoch 20. Juli

Sonntag, 14. August

Beginn ist jeweils um 10 Uhr.

 

Treffpunkt ist bei der Bereitschaftspolizei, Müngstener Straße 35, in Wuppertal.

Die Teilnahme ist kostenfrei. 

Die Plätze sind begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich (per E-Mail an ralph.geeven [at] polizei.nrw.de).

Das Netzwerk „Am Limit lenkt der Zufall“ als Bündnis ganz verschiedener Partner setzt sich für die Steigerung der Verkehrssicherheit von Motorradfahrerinnen und Motorradfahrern im Bergischen Land ein. Wichtige Säule des Konzeptes sind die „Limiter“: private Motorradfahrer, die in ihrer Freizeit ehrenamtlich die Aufklärungsarbeit der Polizei unterstützen. Sie bieten begleitete Touren an, stehen für Fragen und Austausch zur Verfügung – und schaffen so Prävention auf Augenhöhe. Von Motorradfahrerinnen und Motorradfahrern für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer.

Alle Informationen zu den Limitern und dem Netzwerk „Am Limit lenkt der Zufall“ finden Sie im Internet unter http://limiter-inside.de/

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110