Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Nachwuchs-Ermittler auf Spurensuche an der Junior Uni

Junior Uni 2022
Nachwuchs-Ermittler auf Spurensuche an der Junior Uni
Zehn Jungs und Mädchen dürfen sich im Bereich der Spurensuche und Spurensicherung mit Kriminalhauptkommissarin Anja Meis und Kriminalhauptkommissar Carsten Schweiger versuchen.

Der Notruf aus der Junior Uni kam am Donnerstagmorgen: Einbruch ins Wupperlabor im Erdgeschoss, die Kaffeekasse futsch, aber jede Menge Spuren der dreisten Diebe vor Ort.

Viel Arbeit für Kriminalhauptkommissarin Anja Meis und Kriminalhauptkommissar Carsten Schweiger von unserer Kriminaltechnik – die bei der Spurensuche am (zugegebenermaßen fiktiven ;-)) Tatort glücklicherweise tatkräftige Unterstützung von engagierten Nachwuchsermittlerinnen und –ermittlern bekamen: zehn Jungs und Mädchen zwischen sieben und neun Jahren, die sich für den Kurs „Kriminaltechnik: Am Tatort auf Spurensuche“ im Osterferienprogramm der Junior Uni angemeldet hatten.

Und die starteten, begleitet von Anja und Carsten, gleich richtig durch: Gemeinsam mit Carsten ging es erst einmal nach draußen. Blitzschnell entdeckten die Kinder hier weggeworfene Zigarettenkippen, einen Schuhsohlenabdruck in der Erde im Beet und sogar Blutstropfen am Fenster, die zunächst fotografiert und dann gesichert wurden.

Auch in den Räumlichkeiten selbst hatten die Täter Spuren hinterlassen, die die jungen Kriminalisten sofort entdeckten und zusammen mit Anja professionell sicherten: Fingerabdrücke an einem Briefumschlag und einer Tasse, Schuhsohlenabdrücke auf einer Ablage und nicht zuletzt einen Schraubenzieher, der von den Tätern genutzt wurde, um die Geldkassette aufzubrechen.

Das habt Ihr super gemacht, liebe Kinder! Es hat uns großen Spaß gemacht J

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110