Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Riegel vor: Gemeinsam gegen Wohnungseinbrüche

Einbruch in Wohnung
Riegel vor: Gemeinsam gegen Wohnungseinbrüche
Landesweite Aktionswoche der Polizei NRW (09.10.-13.10.2017): die Polizei Wuppertal beteiligt sich an der Präventionskampagne "Riegel vor!" mit öffentlichen Beratungsangeboten in Wuppertal, Remscheid und Solingen
Klaus Theisen

Termine zur Aktionswoche

Beratungs- und Informationsangebote der Polizei Wuppertal zur Aktionswoche:

Wuppertal-Barmen, Johannes-Rau-Platz
Montag, 09.10.2017, 10:00 bis 16:00 Uhr

 

Remscheid, Wochenmarkt auf dem Theodor-Heuss-Platz
Mittwoch, 11.10.2017, 09:30 bis 14:00 Uhr

 

Solingen, Wochenmarkt auf dem Neumarkt
Donnerstag, 12.10.2017, 09:30 bis 15:00 Uhr
 

Gemeinsam Riegel vor!

Opfer eines Einbruchs zu werden kann Ihr Leben verändern. Deshalb: Sichern Sie Ihr Zuhause - damit es Ihr Zuhause bleibt!

Ein Einbruch kann jeden treffen. Aber jeder kann etwas tun, um einen Einbruch zu verhindern. Jeder kann seine eigenen vier Wände noch besser schützen, aufmerksamer sein. Nur gemeinsam schieben Bürger und Polizei den Einbrechern den Riegel vor!"

Der Mann geht von Tür zu Tür, schellt einmal hier, einmal da und verschwindet plötzlich im Hauseingang. Einer Anwohnerin kam das sehr verdächtig vor und sie verständigte kurzerhand die Polizei. Die Beamten der Wuppertaler Polizei kamen und überprüften den Mann. Volltreffer!

Unser Notruf ist rund um die Uhr besetzt - kostenlos!

Ohne Hinweise aus der Bevölkerung können wir professionelle Täterinnen und Täter nur sehr mühsam ausermitteln und dingfest machen. Unsere 110 ist kostenfrei und rund um die Uhr besetzt: Helfen Sie uns, Ihr Eigentum zu schützen!

• Achten Sie auf verdächtige Personen/Situationen
• Rufen Sie im Verdachtsfall sofort die Polizei über 110
• Lassen Sie sich neutral und kostenlos von Ihrer Polizei zum Einbruchschutz beraten!

Technische Prävention: Berartungstermine vereinbaren!

Nicht nur Wachsamkeit,schützt vor Schaden,  sondern auch schlaue Vorbeugung. Unsere Checkliste gibt Ihnen die richtigen Tipps dazu in Stichworten (Siehe Link- und Downloadverzeichnis - Stichwort: Präventionstipps zum Wohnungseinbruch)

Sie sollten aber auf jeden Fall eine persönliche Beratung mit unseren Experten vereinbaren:

Wuppertal
Beratungen im Polizeipräsidium immer Donnerstags nach vorheriger Terminvereinbarung.
Anmeldung und Terminabsprachen unter Telefon: 0202 284-1801.

Remscheid und Solingen
Beratungstermine nach persönlicher Vereinbarung. Telefon: 0202 284-1801

Clever: Sichern Sie sich Fördermittel!

Seit Januar 2014 fördert das Land Nordrhein-Westfalen mit zinsgünstigen Darlehen im Rahmen der investiven Bestandsförderung bauliche Maßnahmen zum Schutz gegen Einbruch und zur Verbesserung der Sicherheit am und im Gebäude. Mehr dazu erfahren Sie im Informationsblatt für Bürgerinnen und Bürger

(Siehe Link- und Downloadverzeichnis unter Staatliche Förderung)

Informationen für Betroffene eines Einbruchs

Informationen für Betroffene eines Einbruchs 

Sollten Sie oder eine Ihnen nahestehende Person Opfer eines Einbruchs geworden sein, so können Sie Informationen zum Verfahrensablauf und Tipps in der Opferbroschüre nachlesen. Adressen von wichtigen Ansprechpartnern können Sie im Kriminalkommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz Ihrer örtlichen Polizeibehörde erfragen.
(Siehe Link- und Downloadverzeichnis: Stichwort Opferschutz)

Sollte dennoch bei Ihnen eingebrochen worden sein und Ihnen sind Gegenstände abhandengekommen, benötigen Polizei und Versicherung eine genaue Beschreibung der gestohlenen Gegenstände. Markieren Sie Ihre Wertgegenstände eindeutig und notieren Sie die wichtigsten Daten. Hier finden Sie eine Erfassungshilfe:

 (Siehe Link- und Downloadverzeichnis: Stichwort Wertgegenstandsverzeichnis)

Suchen nach abhandengekommenen Wertgegenständen

Das BKA bietet eine Rechercheplattform im Internet an (Siehe Link- und Downloadverzeichnis:  Stichwort Securitas)
 

Riegel vor! Polizei NRW