Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Verkehrs-Themenwoche: Geschwindigkeit

Runter vom Gas
Verkehrs-Themenwoche: Geschwindigkeit
Überhöhte Geschwindigkeit ist eine der Hauptunfallursachen
PP Wuppertal, Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit

Die natürliche Fortbewegungsmethode des Menschen ist das Gehen.

Seit der Erfindung des Rades und durch die Motorkraft stehen uns immer schnellere Fortbewegungsmittel zur Verfügung. Das Seh-, Hör- und Reaktionsvermögen des Menschen hat sich jedoch in diesem Zeitraum nicht wesentlich verändert. Ein Fahrzeugführer, der für eine Fortbewegungsgeschwindigkeit von ca. 2,40 Metern pro Sekunde entwickelt ist, steuert ein Fahrzeug bei 50 km/h mit 15 Metern pro Sekunde durch die Stadt. Kein Wunder also, dass es so häufig kracht. Allein in Wuppertal wurde im Jahr 2019 alle acht Stunden ein Mensch durch einen Verkehrsunfall verletzt.

Besonderes Verletzungsrisiko tragen Fußgänger, Radfahrer und alle anderen, die ohne Knautschzone und Airbag unterwegs sind. Hier besteht ein direkter Zusammenhang zwischen Aufprallgeschwindigkeit und Verletzungsgrad.

Es ist im Sinne aller, aufeinander achtzugeben und sich der eigenen Verantwortung bewusst zu sein.

Weitere Informationen zu unserer Themenwoche Geschwindigkeit finden Sie auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.W/