Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
POL W: W Verdacht des Gewerbsmäßigen Diebstahls – Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei
Am heutigen (28.03.28) Tag wurde ein 36-Jähriger auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der gegen ihn die Unterbringung in der Untersuchungshaft anordnete.
PLZ
42109
Polizei Wuppertal
Polizei Wuppertal

Am heutigen (28.03.28) Tag wurde ein 36-Jähriger auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der gegen ihn die Unterbringung in der Untersuchungshaft anordnete.

Dem 36-jährigen Wuppertaler wird vorgeworfen, in der Vergangenheit erheblich durch Diebstähle in Geschäften aufgefallen zu sein. 

Es besteht der Verdacht, dass er die Diebstähle unter anderem in Bekleidungs- und Elektronikgeschäfte beging, um seinen Lebensunterhalt damit zu finanzieren.

So beging er nach bisherigen Erkenntnissen unmittelbar nach der Entlassung aus einer Haftstrafe weitere Diebstähle.

Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen an seiner Wohnanschrift festnehmen

Im Falle einer Verurteilung dürfte der polizeibekannte Mann eine empfindliche Freiheitsstrafe erhalten. (sw)

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110